|werbung| So cool kann kann man im Bett aussehen, auch wenn´s nicht das eigene ist. ;-))

Hallo Ihr Lieben,

wenn es bei uns am Wochenende mal entspannter zugeht, dann krabbelt Muddi auch mal am Boden zum Hund. Das Krabbeln muss ich ja eh schon mal für unsere kleine Maus üben. Die wird uns bestimmt bald richtig auf Trab halten. 😉
Und da der Hund bei dem ganzen Geknutsche mit Livi manchmal vielleicht etwas zu kurz kommt, sind die Streicheleinheiten heute etwas intensiver ausgefallen.
Und das genießt unser 6 jähriger Dobermann Rüde Ro-i auch sehr. Er ist ein sehr familienfreundlicher Geselle und geht total entspannt mit seiner „Schwester“ um: Er lässt sie komplett in Ruhe! So müssen wir auch keine Angst haben, dass da mal was passieren könnte, denn er hält immer Abstand, wie wir es ihm beigebracht haben. Dennoch Hund und Kind in einem Raum allein, das geht natürlich nicht. Im Januar gibt´s eine Promi-Ausgabe von „Der Hundeprofi“ bei vox, da werdet ihr dann sehen, wie wir das alles so entspannt mit ihm hinbekommen haben. Ich poste natürlich vorher, wann es soweit ist.

Und meinen Hundebett-Look von Frogbox hab ich euch hier verlinkt.
Ich habe den Sweater mit einem weißen Shirt mit Spitzenabschluß am Saum kombiniert. Einer meiner Lieblingslooks, weil so ein Shirt drunter zu fast jedem Pulli passt und das Outfit noch interessanter macht.
Viel Spaß beim nachstylen!

Eure Annett

 

Hinweis: für unsere Verlinkungen nutzen wir Affiliate Links.

Empfehlungen & Werbung